Aktuell

Leider nein. Stempelabgabe bleibt.

Leider nein. Stempelabgabe bleibt.

Die Abstimmung über die Abschaffung der Stempelabgabe ist leider negativ ausgefallen. Ich bedaure dies. Für den Wirtschaftsstandort Schweiz ist dies ein Nachteil, der weiterhin besteht. Für viele Schweizer Unternehmen bedeutet diese Stempelabgabe zusätzliche Kosten bei nötigen Kapitalerhöhungen, um weiterhin investitionsfähig zu bleiben. Bei den immer komplexer werden Abstimmungsthemen besteht die Gefahr, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, d.h. man verliert sich in Einzelmassnahmen anstatt den Blick aufs Ganze zu behalten, in diesem Fall die wirtschaftliche Attraktivität der Schweiz. Denn hierzu müssen wir Sorge tragen. Meggen hat die Abschaffung angenommen. Das ist erfreulich. Ebenso erfreulich ist die anhaltend hohe Megger Stimmbeteiligung (57.1%).

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

23.09.2022

Mein Vorstoss: Mögliche Einsparungen des Kantons Luzern

In der Antwort auf ein dringlich eingereichtes Postulat hat der Regierungsrat aufgezeigt, dass bei Wegfall der Verrechnungssteuer auf inländische Obligationen mit einer Verringerung des Zinsaufwandes für den Kanton Luzern zu rechnen sei.

Mehr erfahren
03.09.2022

Abstimmung vom 25. September 2022

Am 25. September 2022 wird abgestimmt. Wiederum sind es Themen mit Tragweite für uns alle. Meine Abstimmungsempfehlungen dazu:

Mehr erfahren
20.08.2022

Mein Leserbrief zur Abstimmung über die Reform der Verrechnungssteuer

Am 25. September 2022 stehen wieder wichtige Eidg. Abstimmungen auf dem Programm. Ein JA zur Reform der Verrechnungssteuer ist ein kleiner Schritt mit positiver Wirkung für uns alle. Mein Leserbrief dazu.

Mehr erfahren