Aktuell

Persönliches Engagement erwünscht!

Persönliches Engagement erwünscht!

Die Vernehmlassungsfrist für den Bericht "Klima- und Energiepolitik 2021" des Kantons Luzern läuft noch bis am 7. Mai 2021. Der Bericht ist eine wichtige Basis dafür, wie der Kanton Luzern das Klimaziel "Netto null Treibhausgasemissionen bis 2050" aktiv beeinflussen kann. Engagieren wir uns!

Seit über einem Jahr dominiert Corona unser Leben. Wir beschäftigen uns mit bisher noch nie gestellten Fragen und suchen nach bestmöglichen Lösungen, um unser Leben wieder in gewohnte Bahnen zu lenken.

Doch noch ein weiteres Thema beschäftigt uns längerfristig: Wie schaffen wir es, das Klimaziel „Netto null Treibhausgasemissionen bis 2050“ zu erreichen?

Mit dem Bericht „Klima- und Energiepolitik 2021“ hat der Kanton Luzern ein wichtiges und umfassendes Werk geschaffen, welches Ziele und Massnahmen, Konsequenzen und Verhaltensempfehlungen für uns alle abgibt. Dabei sind verschiedene Bereiche abgebildet, welche in unterschiedlicher Form zur Zielerreichung beitragen sollen. Die grössten Chancen für Netto null bis 2050 ergeben sich beim Verkehr, den Gebäuden und der Industrie.

Industrie und Gewerbe sind gefordert, sich an die gewollten Entwicklungen anzupassen und mit klugen, innovativen Lösungen einen wichtigen Beitrag zu leisten. Wirkungsvolle Massnahmen sollen gefördert und Vorschriften nur wo notwendig erlassen werden. Nebst unvermeidbaren Einschränkungen bieten sich jedoch auch Chancen für die Wirtschaft und damit für uns alle (Gebäudesanierungen, Forschung und Entwicklungen von alternativen Energien und fossilfreier Mobilität, Anreize für Verhaltensänderungen usw.).

Die Landwirtschaft wird das Ziel netto null aufgrund unserer Struktur und Topografie im Kanton Luzern nur zur Hälfte erreichen können. Allerdings können wir selbst unseren wichtigen Beitrag durch unser Verhalten leisten; Ernährungsgewohnheiten anpassen, Foodwaste vermeiden, saisonal und regional konsumieren. Auch beim Thema Abfall können wir durch Vermeiden oder Vermindern, bzw. Reparieren anstatt Wegwerfen zur Zielerreichung mithelfen.

Mit den während der Corona-Krise angepassten Arbeitsmodellen (Flexibilisierung) und dem erfolgten Digitalisierungsschub bietet sich beim Verkehr/Mobilität die dauernde Chance, nur schon bei einem Tag pro Woche im Home Office (wo möglich) einen wichtigen und messbaren Beitrag zur Verminderung der gefahrenen Kilometer, der Reduktion der Staustunden oder der gewonnenen Freizeit durch den Wegfall des Arbeitsweges zu leisten.

Die Vernehmlassung zum Berichtsentwurf „Klima- und Energiepolitik 2021 des Kantons Luzern“ läuft bis am 7. Mai 2021. Wir alle sind zur Mitwirkung aufgerufen.

Auf den Seiten des Kantons Luzern finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte des Berichts sowie den Link zur Teilnahme an der Vernehmlassung:

www.klima.lu.ch/

www.klima.lu.ch/mitwirkung

Nutzen wir die Chance, uns persönlich zu engagieren. Der Bericht ist sehr lesenswert!

Heidi Scherer / Meggen, 29. März 2021

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

17.04.2021

Mein Leserbrief: Kirche in Erklärungsnot?

Soll sich die Kirche (weiterhin) in die Politik einmischen und klare Positionen beziehen? Die Haltungen dazu sind kontrovers.

Mehr erfahren
07.02.2021

Die Zeit ist reif

50 Jahre Frauenstimmrecht in der Schweiz. Seit rund zwei Generationen können die Frauen in der Schweiz wählen und abstimmen. Und sich in der Politik aktiv engagieren, in der Wirtschaft partizipieren und in der Gesellschaft vermehrt positionieren. Das ist gut so. "Mach die Betroffenen zu Beteiligten!" heisst es so schön. Und dies macht auch Sinn. Der Frauenanteil ist in den politischen Gremien an den letzten Wahlen deutlich gestiegen. Nun wird in der Wirtschaft der Druck erhöht, den Frauenanteil auch in Kaderpositionen bzw. in Verwaltungsrat und Geschäftsleitungen zu erhöhen. Dabei können Bund, Kantone und staatsnahe Betriebe eine Vorreiterrolle spielen. Auch der Kanton Luzern. (Foto: LZ)

Mehr erfahren
29.01.2021

Mein Vorstoss: Transparenz und klare Prozesse

Mit der Gründung von juristischen Personen stellen sich steuerrechtliche Fragen. Auch für den Kanton Luzern. Gemeinnützige Aktiengesellschaften beinhalten einige Spezialitäten. Im Anschluss an die beiden Botschaften zur Gründung von zwei gemeinnützigen Aktiengesellschaften durch den Kanton Luzern (LUKS AG und LUPS AG) interessieren die Antworten auf die gestellten Fragen. Ich habe dazu einen Vorstoss eingereicht.

Mehr erfahren