Aktuell

Mein Smartvoteprofil

Mein Smartvoteprofil

Ich stehe mit meinem smartspider dem 28-köpfigen Vorstand der Zentralschweizerischen Industrie- und Handelskammer sehr nahe. Bei den Bisherigen auf Platz 1, bei den Frauen auf Platz 1 (von 94) und bei allen Kantonsrats-Kandidierenden im Wahlkreis Luzern-Land auf Platz 2 (von 239). Das freut mich sehr und bestätigt meine wirtschaftsfreundliche und unternehmerische Haltung.

Mein Smartspider für die Kantonsratswahlen 2019 wurde mit dem IHZ-Spider verglichen.
Die IHZ-Vorstandsmitglieder haben den Fragebogen ausgefüllt. Es wurden 50 Fragen zu verschiedenen Themenblöcken beantwortet. Danach wurde der jeweilige Durchschnitt pro Frage errechnet und ein IHZ-Spider erstellt.
Es freut mich, dass meine Positionen zur liberalen Wirtschaftspolitik, zur restriktiven Finanzpolitik und zur offenen Aussenpolitik sowie zu "Law & Order" sehr hoch mit der Haltung der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz korrespondieren (insgesamt 79.5%).
Auf der Liste bin ich somit auf Platz 1 im Vergleich zu allen bisherigen Kandidierenden im Wahlkreis Luzern-Land, auf Platz 1 bei allen Kandidatinnen im Wahlkreis Luzern-Land sowie auf Platz 2 bei allen 239 Kandidierenden im Wahlkreis Luzern-Land.
Dieses Resultat freut mich sehr!

Heidi Scherer wieder in den Kantonsrat. 2x auf jede Liste. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Der Wahlkreis Luzern-Land hat 30 Kantonsratssitze und besteht aus 17 Gemeinden:
Adligenswil, Buchrain, Dierikon, Ebikon, Gisikon, Greppen, Honau, Horw, Kriens, Malters, Meggen, Meierskappel, Root, Schwarzenberg, Udligenswil, Vitznau, Weggis.
Stimmberechtigte in diesen Gemeinden können mich am 31. März 2019 wieder in den Kantonsrat wählen. Herzlichen Dank!

Smartspider bzw. smartvote ist eine online-Wahlhilfe für Wählerinnen und Wähler und dient zur Meinungsbildung und als Entscheidungshilfe.

Link zu IHZ smartvote

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

26.04.2019

Warum ein JA zur STAF wichtig ist für die Schweiz, für Luzern

Am 19. Mai 2019 stimmen wir über das Gesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF) ab. Ein JA ist für die Schweiz sehr wichtig. Damit herrscht auch für die internationalen Unternehmungen in der Schweiz wieder mehr Planungssicherheit und mit dem Beitrag in die AHV ist ein erster Schritt in die wichtige Sanierung dieses grossen Werkes getan.

Mehr erfahren
18.04.2019

Mein Leserbrief in der LZ: Nein zur AFR18 (Abstimmung vom 19. Mai 2019)

Am 19. Mai 2019 stimmen wir im Kanton Luzern über die Aufgaben- und Finanzreform (AFR18) ab. Die Vorlage basiert auf unsicheren Gegenfinanzierungen, einem Experiment mit einem Steuerfussabtausch und der Übernahme von Kosten durch die Gemeinden, welche in den nächsten Jahren ein deutlich stärkeres Kostenwachstum aufweisen. Die Vorlage ist sehr unausgewogen. Ich stimme NEIN.

Mehr erfahren
14.04.2019

Ich bin transparent: Meine Voten im Kantonsrat gegen die AFR18

Seit bald einem Jahr ist im Kanton Luzern das Thema Aufgaben- und Finanzreform 18 ein kontroverses Thema. Am 19. Mai findet nun die kantonale Abstimmung statt. Nachfolgend meine - leicht gekürzten - Voten, welche ich in den letzten Sessionen bei der Behandlung der Botschaft zur AFR18 gehalten habe. Ich lehne die AFR18 ab und stimme NEIN am 19. Mai 2019.

Mehr erfahren