Aktuell

Mein Smartvoteprofil

Mein Smartvoteprofil

Ich stehe mit meinem smartspider dem 28-köpfigen Vorstand der Zentralschweizerischen Industrie- und Handelskammer sehr nahe. Bei den Bisherigen auf Platz 1, bei den Frauen auf Platz 1 (von 94) und bei allen Kantonsrats-Kandidierenden im Wahlkreis Luzern-Land auf Platz 2 (von 239). Das freut mich sehr und bestätigt meine wirtschaftsfreundliche und unternehmerische Haltung.

Mein Smartspider für die Kantonsratswahlen 2019 wurde mit dem IHZ-Spider verglichen.
Die IHZ-Vorstandsmitglieder haben den Fragebogen ausgefüllt. Es wurden 50 Fragen zu verschiedenen Themenblöcken beantwortet. Danach wurde der jeweilige Durchschnitt pro Frage errechnet und ein IHZ-Spider erstellt.
Es freut mich, dass meine Positionen zur liberalen Wirtschaftspolitik, zur restriktiven Finanzpolitik und zur offenen Aussenpolitik sowie zu "Law & Order" sehr hoch mit der Haltung der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz korrespondieren (insgesamt 79.5%).
Auf der Liste bin ich somit auf Platz 1 im Vergleich zu allen bisherigen Kandidierenden im Wahlkreis Luzern-Land, auf Platz 1 bei allen Kandidatinnen im Wahlkreis Luzern-Land sowie auf Platz 2 bei allen 239 Kandidierenden im Wahlkreis Luzern-Land.
Dieses Resultat freut mich sehr!

Heidi Scherer wieder in den Kantonsrat. 2x auf jede Liste. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Der Wahlkreis Luzern-Land hat 30 Kantonsratssitze und besteht aus 17 Gemeinden:
Adligenswil, Buchrain, Dierikon, Ebikon, Gisikon, Greppen, Honau, Horw, Kriens, Malters, Meggen, Meierskappel, Root, Schwarzenberg, Udligenswil, Vitznau, Weggis.
Stimmberechtigte in diesen Gemeinden können mich am 31. März 2019 wieder in den Kantonsrat wählen. Herzlichen Dank!

Smartspider bzw. smartvote ist eine online-Wahlhilfe für Wählerinnen und Wähler und dient zur Meinungsbildung und als Entscheidungshilfe.

Link zu IHZ smartvote

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

07.02.2021

Die Zeit ist reif

50 Jahre Frauenstimmrecht in der Schweiz. Seit rund zwei Generationen können die Frauen in der Schweiz wählen und abstimmen. Und sich in der Politik aktiv engagieren, in der Wirtschaft partizipieren und in der Gesellschaft vermehrt positionieren. Das ist gut so. "Mach die Betroffenen zu Beteiligten!" heisst es so schön. Und dies macht auch Sinn. Der Frauenanteil ist in den politischen Gremien an den letzten Wahlen deutlich gestiegen. Nun wird in der Wirtschaft der Druck erhöht, den Frauenanteil auch in Kaderpositionen bzw. in Verwaltungsrat und Geschäftsleitungen zu erhöhen. Dabei können Bund, Kantone und staatsnahe Betriebe eine Vorreiterrolle spielen. Auch der Kanton Luzern. (Foto: LZ)

Mehr erfahren
29.01.2021

Transparenz und klare Prozesse

Mit der Gründung von juristischen Personen stellen sich steuerrechtliche Fragen. Auch für den Kanton Luzern. Gemeinnützige Aktiengesellschaften beinhalten einige Spezialitäten. Im Anschluss an die beiden Botschaften zur Gründung von zwei gemeinnützigen Aktiengesellschaften durch den Kanton Luzern (LUKS AG und LUPS AG) interessieren die Antworten auf die gestellten Fragen. Ich habe dazu einen Vorstoss eingereicht.

Mehr erfahren
29.11.2020

Gute Entscheide am Abstimmungssonntag 29.11.2020

Wie in meinem Leserbrief vom 24. Oktober geschrieben, ist der 29.11.2020 ein wichtiger Abstimmungssonntag. Nun sind die Ergebnisse da. Ich bin sehr erfreut, dass sowohl die KVI- wie auch die GSOA-Initiative abgelehnt worden sind. Auch erfreut bin ich über das klare Ergebnis der kantonalen Abstimmung zu den beiden Initiativen "Luzerner Kulturlandschaft", welche deutlich abgelehnt wurden. Der Gegenentwurf zur Gesetzesinitiative wurde angenommen. Allerdings nicht so deutlich.

Mehr erfahren