Aktuell

Mein Leserbrief: Nicht nur darüber reden, sondern handeln

Mein Leserbrief: Nicht nur darüber reden, sondern handeln

Für RigiAnzeiger 20. März 2015: Das wollte ich noch sagen.

Die Kantonsratswahlen stehen an. Am 29. März 2015 wird gewählt. Nur wer wählen geht, kann mitbestimmen.

Und das ist mir wichtig: Verantwortungsvolles Handeln sichert unsere Lebensqualität. Was heisst das konkret? Verantwortungsvoll Handeln heisst vorausschauen, die Konsequenzen abschätzen und auch tragen. Deshalb bin ich für Eigenverantwortung, Verursacherprinzip und Engagement. Respekt und Anstand erleichtern unser Zusammenleben und stärken den Gemeinsinn.
Unsere sozial gelenkte marktwirtschaftliche Ordnung belohnt Leistung und persönlichen Einsatz. Auch deshalb leben wir bezüglich Wohlstand und Wohlfahrt auf überdurchschnittlich hohem Niveau. Mit den sehr gut ausgebauten Sozialwerken fällt niemand durch das Netz, sozialer Ausgleich und Solidarität finden statt.
Unsere Wirtschaftsstrukturen ermöglichen unternehmerisches Handeln und bieten Freiräume für Weiterentwicklung und Fortschritt. Für unseren Kanton ist es sehr wichtig und positiv, dass Arbeitsplätze im Kanton erhalten bzw. weitere geschaffen werden. Gerade kleinere und mittlere Unternehmungen tragen in ihrer Vielfalt dazu bei. Flexibilität, Einsatzwille und Zuverlässigkeit zeichnen die Wirtschaft im Kanton Luzern aus, umso mehr sind gute Rahmenbedingungen sowie Planungssicherheit Voraussetzung für weiteren Erfolg. Die eingeschlagene Finanzstrategie ist deshalb konsequent weiterzuführen.
Zu dieser guten Basis müssen wir Sorge tragen. Und dafür setze ich mich weiterhin ein.

Heidi Scherer, Kantonsrätin FDP.Die Liberalen, Meggen

Meggen, 16. März 2015

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

26.04.2019

Warum ein JA zur STAF wichtig ist für die Schweiz, für Luzern

Am 19. Mai 2019 stimmen wir über das Gesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF) ab. Ein JA ist für die Schweiz sehr wichtig. Damit herrscht auch für die internationalen Unternehmungen in der Schweiz wieder mehr Planungssicherheit und mit dem Beitrag in die AHV ist ein erster Schritt in die wichtige Sanierung dieses grossen Werkes getan.

Mehr erfahren
18.04.2019

Mein Leserbrief in der LZ: Nein zur AFR18 (Abstimmung vom 19. Mai 2019)

Am 19. Mai 2019 stimmen wir im Kanton Luzern über die Aufgaben- und Finanzreform (AFR18) ab. Die Vorlage basiert auf unsicheren Gegenfinanzierungen, einem Experiment mit einem Steuerfussabtausch und der Übernahme von Kosten durch die Gemeinden, welche in den nächsten Jahren ein deutlich stärkeres Kostenwachstum aufweisen. Die Vorlage ist sehr unausgewogen. Ich stimme NEIN.

Mehr erfahren
14.04.2019

Ich bin transparent: Meine Voten im Kantonsrat gegen die AFR18

Seit bald einem Jahr ist im Kanton Luzern das Thema Aufgaben- und Finanzreform 18 ein kontroverses Thema. Am 19. Mai findet nun die kantonale Abstimmung statt. Nachfolgend meine - leicht gekürzten - Voten, welche ich in den letzten Sessionen bei der Behandlung der Botschaft zur AFR18 gehalten habe. Ich lehne die AFR18 ab und stimme NEIN am 19. Mai 2019.

Mehr erfahren