Aktuell

Mein Leserbrief zur AHV-Abstimmung vom 24. September 2017

Unverantwortlich. Scheinrform. Bessere Lösung finden.

Unverantwortlicher AHV-Ausbau

Am 24. September 2017 stimmen wir über die Altersvorsorge 2020 ab. Eine Reform ist nötig und unbestritten. Jedoch wird die Stimmbevölkerung mit dieser Vorlage an der Nase herumgeführt.

Ich persönlich befürworte einige Änderungen in der Vorlage wie zum Beispiel die Anpassung des Frauenrentenalters. Diese Angleichung wie auch die Senkung des Umwandlungssatzes sind dringend notwendig, um die AHV und die Berufliche Vorsorge zu stabilisieren. Jedoch wird die gewonnene Einsparung durch die Anpassung des Frauenrentenalters mit dem geplanten AHV-Ausbau gleich wieder zunichte gemacht. Zudem wird damit die Finanzierungslücke in der AHV zusätzlich verschärft.

Um diesem Unsinn zu entgehen, gilt es diese ungerechte Scheinreform abzulehnen. Ein NEIN macht den Weg frei für eine Reform, die diesen Titel auch verdient.

Heidi Scherer

Kantonsrätin FDP.Die Liberalen, Meggen

 

Meggen, August 2017

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

02.06.2019

AFR18: Leider Ja

Am 19. Mai 2019 wurde die AFR18 im Kanton Luzern angenommen. Nicht extrem deutlich, aber doch klar (56.91 %). Ich bedaure dies sehr. Die effektiven Auswirkungen in den nächsten Jahren werde ich mit Sperberaugen beobachten. Erfreut bin ich über die hohe Stimmbeteiligung in Meggen (55.21 %) und das klare Nein zur AFR. Die beiden eidgenössischen Abstimmungen sind angenommen worden. Das ist gut so. Ergebnis Kanton Luzern: STAF 68.64 % Ja, Waffengesetz 65.92 % Ja.

Mehr erfahren
26.04.2019

Warum ein JA zur STAF wichtig ist für die Schweiz, für Luzern

Am 19. Mai 2019 stimmen wir über das Gesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF) ab. Ein JA ist für die Schweiz sehr wichtig. Damit herrscht auch für die internationalen Unternehmungen in der Schweiz wieder mehr Planungssicherheit und mit dem Beitrag in die AHV ist ein erster Schritt in die wichtige Sanierung dieses grossen Werkes getan.

Mehr erfahren
18.04.2019

Mein Leserbrief in der LZ: Nein zur AFR18 (Abstimmung vom 19. Mai 2019)

Am 19. Mai 2019 stimmen wir im Kanton Luzern über die Aufgaben- und Finanzreform (AFR18) ab. Die Vorlage basiert auf unsicheren Gegenfinanzierungen, einem Experiment mit einem Steuerfussabtausch und der Übernahme von Kosten durch die Gemeinden, welche in den nächsten Jahren ein deutlich stärkeres Kostenwachstum aufweisen. Die Vorlage ist sehr unausgewogen. Ich stimme NEIN.

Mehr erfahren