Aktuell

Mein Leserbrief zur Abstimmung No Billag-Initiative vom 4. März 2018

Klares Nein zu No Billag! Abstimmungsergebnisse auch zu den anderen Vorlagen sowie meinen Kurzleserbrief zu No Billag.

Klares Nein zu „No Billag“. Ich bin erfreut!

Es freut mich sehr, dass meine politische Haltung zu den Abstimmungsvorlagen auch am 4. März 2018 erneut derjenigen der klaren demokratischen Mehrheit der schweizerischen, kantonalen und auch Megger Stimmberechtigten entspricht. Damit vertrete ich weiterhin die Meinung nahe bei der Bevölkerung.

Die Abstimmungsergebnisse

No Billag, klar abgelehnt

Schweiz:           71.6 % Nein

Luzern:              71.6 % Nein

Meggen:             71.5 % Nein

Finanzordnung 2021, sehr deutlich angenommen

Schweiz:           84.1 % Ja

Luzern:              84.0 % Ja

Meggen:             85.9 % Ja

Kantonale Initiative „Zahlbares Wohnen für alle“, Zwei von Drei sind dagegen.

Luzern:              62.15% Nein

Meggen:             66.8 % Nein

Erfreulich ist auch die eher hohe Stimmbeteiligung bei über 54 % in der Schweiz.

 

Weiter geht es mit Abstimmungen am 10. Juni 2018:

Kantonale Abstimmungen:

  • Kantonales Energiegesetz, Referendumsabstimmung
  • Volksinitiative «Für eine sichere Gesundheitsversorgung im ganzen Kanton Luzern»

Beide Vorlagen müssen abgelehnt werden.

 Eidgenössische Abstimmungen:

  • Volksinitiative «Für krisensicheres Geld: Geldschöpfung allein durch die Nationalbank! (Vollgeld-Initiative)»
  • Bundesgesetz über Geldspiele

Die Vollgeld-Initiative ist unrealistisch und muss abgelehnt werden.

Noch keine Empfehlung habe ich zur Vorlage über die Geldspiele

NEIN zu "No Billag" (Mein Leserbrief zur Abstimmung vom 4. März 2018)

Unabhängige, vielfältige Informationen und Berichterstattungen sind für die gesellschaftliche, kulturelle und politische Meinungsbildung unabdingbar.

Die schädliche No Billag-Initiative gefährdet diesen Anspruch. Deshalb stimme ich klar NEIN zu No Billag am 4. März.

 

Heidi Scherer

Kantonsrätin FDP.Die Liberalen, Meggen

 

Meggen, 14. Februar 2018

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

26.04.2019

Warum ein JA zur STAF wichtig ist für die Schweiz, für Luzern

Am 19. Mai 2019 stimmen wir über das Gesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF) ab. Ein JA ist für die Schweiz sehr wichtig. Damit herrscht auch für die internationalen Unternehmungen in der Schweiz wieder mehr Planungssicherheit und mit dem Beitrag in die AHV ist ein erster Schritt in die wichtige Sanierung dieses grossen Werkes getan.

Mehr erfahren
18.04.2019

Mein Leserbrief in der LZ: Nein zur AFR18 (Abstimmung vom 19. Mai 2019)

Am 19. Mai 2019 stimmen wir im Kanton Luzern über die Aufgaben- und Finanzreform (AFR18) ab. Die Vorlage basiert auf unsicheren Gegenfinanzierungen, einem Experiment mit einem Steuerfussabtausch und der Übernahme von Kosten durch die Gemeinden, welche in den nächsten Jahren ein deutlich stärkeres Kostenwachstum aufweisen. Die Vorlage ist sehr unausgewogen. Ich stimme NEIN.

Mehr erfahren
14.04.2019

Ich bin transparent: Meine Voten im Kantonsrat gegen die AFR18

Seit bald einem Jahr ist im Kanton Luzern das Thema Aufgaben- und Finanzreform 18 ein kontroverses Thema. Am 19. Mai findet nun die kantonale Abstimmung statt. Nachfolgend meine - leicht gekürzten - Voten, welche ich in den letzten Sessionen bei der Behandlung der Botschaft zur AFR18 gehalten habe. Ich lehne die AFR18 ab und stimme NEIN am 19. Mai 2019.

Mehr erfahren